In ein paar Tagen geht es für mich in den Urlaub und damit geht ein Traum in Erfüllung, denn ich fliege (mit meinem Freund) nach Mexiko.

Ok, ein Langstreckenflug ist alles andere als nachhaltig,

deswegen sollte man sich vorm fliegen genau überlegen, was man im Urlaub machen möchte und ob man dafür wirklich wegfliegen muss.
Da es die faszinierende mexikanische Kultur, Maya-Tempel und traumhafte Strände leider nicht in Wanne-Eickel gibt (das sonst natürlich total zauberhaft ist), haben wir uns für den Flug entschieden.

Trotzdem möchte ich versuchen den Urlaub so nachhaltig wie möglich zu gestalten.

Flug

Fliegen ist natürlich extrem schlecht für die CO2 Bilanz, dennoch kann man ein paar Dinge machen, um den Flug so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. Puls hat dazu ein paar gute Tipps zusammengestellt.

Drei Tipps für umweltbewussteres Fliegen

Fliegen ist mies für die Umwelt – das wissen wir alle. Trotzdem kann man auch bei dieser Umweltsünde den CO2-Fußabdruck verbessern.

Gepostet von PULS am Mittwoch, 10. Oktober 2018

 

Direktflug ohne Beinfreiheit, kein Problem. Für das Kompensieren der Flüge habe ich mich für www.atmosfair.de entschieden. Die wichtigen Eckdaten des Flugs (Flughäfen, Zwischenstopps, Klasse usw.) trägt man in ein Formular ein und die CO2 Emissionen wird berechnet.

Atmosfair unterstützt verschiedene Projekte, über die man sich auf der Seite informieren und das auswählen kann, welches man unterstützen möchte (selbstverständlich kann man auch für alle spenden). Ich habe mich für ein Ofenprojekt in Ruanda entschieden.

Zero Waste Ausrüstung

Für dem Flug werde ich für uns Essen mitnehmen damit wir uns nichts kaufen müssen. Meine Wasserflasche werde ich nicht mitnehmen, da man in Mexiko leider kein Leitungswasser trinken kann. Welche Möglichkeiten es gibt auf Plastikflaschen zu verzichten, werden ich vor Ort sehen.

Mit kommen; zwei Becher (für Getränke während des Flugs und in Mexiko), Besteck, Tuch, Halme und eine Dose. Ich werde mal schauen wie gut ich damit zurecht komme und ob ich Sachen davon nicht brauche.

View this post on Instagram

Meine Zero Waste Ausrüstung für Mexiko. • 1. Wiederverwendbare Becher; Das Leitungswasser ist in Mexiko leider nicht wirklich trinkbar (zumindest habe ich das überall vorher gelesen), deswegen nehme ich keine Flasche mit. Damit ich für Getränke wie Saft, Kaffee oder auch Getränke im Flugzeug kein Einwegplastik benutzen muss, nehme ich Becher mit. • 2. Besteck • 3. Beutel; Kann man immer gebrauchen. • 4. Göffel; Immer dabei, liebe ich! • 5. Strohhalme • 6. Deckel für die Becher • 7. Beutelchen für Einkäufe • 8. Bandana; Benutze ich als Serviette, zum einwickeln oder für alles mögliche. • 9. Netz für Einkäufe • 10. Dose 💚 #zerowastetravel #zerowaste #mexicotravel #mexico #waronwaste #wastefree #goingzerowaste #zerowastelife #lessplastic #plasticfreeoceans #reuse #stopsucking #strawfree #nostraws

A post shared by trashheart (@trashheart) on

Übernachten

Teure Luxushotels brauchen wir nicht und „All Inclusive“ ist für mich der blanke Horror. Wir werden in Hotels und Airbnbs übernachten.

Reisen im Land

Mexiko hat ein sehr gut ausgebautes Bussystem, deswegen reist man dort am besten mit den öffentlichen Bussen. Das ist nicht nur günstig sondern auch umweltfreundlicher als zu zweit in mit einem Auto zu fahren.

Es wird in vielen Bereichen eine spannende Reise auf die ich mich schon sehr freue.

Wenn ihr Lust habt mich auf dem Abenteuer zu begleiten, folgt mir bei Instagram. Dort werde ich in der Story von meinem Urlaub berichten.